Werdegang

In der Musikindustrie hat Jan Schlüter 1990 im Traditionsunternehmen Warner Music  angefangen. Dort arbeitet er in der  Presse Promotion, im Sales Marketing und als TV Promoter. Ab 1992 sammelt Schlüter beim trendsetzenden Musik Label Container Records Erfahrungen im Vertriebs –und Labelgeschäft. Das Label Container Records wird im Laufe seiner Tätigkeit an Metronome/Polygram lizensiert und aus Container Distribution wird später der weltweit renomierte Word and Sound  Vertrieb.

1993 gründet Jan Schlüter den Musikvertrieb PP Sales Forces GmbH unter dem Dach der Firma Public Propaganda Man betreut Labels wie Strictly Rhythm,  Ladomat, Sonar Kollektiv, JCR, Compost Records, Mo´Wax, Ninja Tune und diverse andere feine Adressen im globalen Dorf der Clubkultur. 

Schlüter übernimmt das europäische Label Management für die englischen Kultlabels Mo´Wax und Ninja Tune. 1996 ist Schlüter Mitbegründer des weltweit ersten Online Musik Magazins Sub-Audio unter dem Dach von Public Propaganda. 

Ab 1998 ist Schlüter Label Manager bei Yo Mama Records. Schlüter sagt zurückblickend: „die Zeit bei Yo Mama war unglaublich. Wir haben jedes Album mindestens in die Top Ten bekommen.“ Schlüter betreut Künstler wie Fettes Brot, einszwo, Fünf Sterne deluxe, Ferris MC, Das Bo und bereitete die internationalen Karriere für Patrice vor.

Im Mai 2000 macht Schlüter sich mit der Management Agentur Bei Schlüter selbstständig und startet mit der Band Deichkind. Außerdem betreut er die Vorzeige Hamburger-Schule Rocker Die Sterne, sowie die Kid-Hop Gruppe Deine FreundeSchlüter ist als freier Music Supervisor und Executive Producer tätig und begleitet zahlreiche Album Veröffentlichungen von u.a Trettmann. WareikaJan Delay Matthias Arfmann , Jazzanova

Der Musikverlag Bei Schlüter Songs wird 2005 gegründet. Jansen & Kowalski waren die ersten Autoren (Komponisten für u.a. 2 Raumwohnung, Udo Lindenberg, Deichkind, Malakoff Kowalski, Moonbootica) gefolgt von den Hamburger Waje Bros. (u.a. Fettes Brot, Nneka, Das Bo, Samy Deluxe, Reggie Watts) und dem Produzenten Boris Ekambi-Ngande (Jan Delay, Deichkind, Cunnie Williams, einszwo, Dendemann, Fünf Sterne Deluxe und Das Bo)

2020 wird die Agentur Make Some Noise gegründet. Die Agentur für akustische Markenführung und strategische Musikberatung mit Sitz in Hamburg und Frankfurt hat sich auf die Beratung von aufstrebenden internationalen Brands spezialisiert.